Muehlhan AG beendet Aktienrückkaufprogramm

Hamburg, 21. April 2020 – Die Muehlhan AG (Open Market; ISIN DE000A0KD0F7) beendet ihr Aktienrückkaufprogramm. Die Gesellschaft hat in den vergangenen rund zwei Jahren 528.191 eigene Aktien zurückgekauft. Der Aktienrückkauf erfolgte gemäß der am 19 Mai 2015 von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigung und hat dazu beitragen, die darin genannten Ziele zu unterstützen:

-       Vergütung von Mitarbeitern der Gesellschaft in Form von Aktien,

-       Nutzung von Aktien als Akquisitionswährung.

Die Ermächtigung ist auf den Erwerb von Aktien mit einem auf diese Aktien entfallenden anteiligen Betrag des Grundkapitals von € 1.950.000,00 beschränkt. Das entspricht 10 % des zu diesem Zeitpunkt bestehenden Grundkapitals von € 19.500.000,00. Die Ermächtigung kann unmittelbar durch die Gesellschaft oder durch von der Gesellschaft beauftragte Dritte ganz oder in mehreren Teilbeträgen, im letzteren Fall auch mehrmals, im Rahmen der vorgenannten Beschränkung ausgeübt werden.

 

Über Muehlhan: Die Muehlhan Gruppe ist weltweit ein zuverlässiger Partner für Industriedienstleistungen. Als einer der wenigen Full-Service-Anbieter bieten wir unseren Kunden ein diversifiziertes Leistungsspektrum mit einem industriell-professionellen Qualitätsanspruch. Unsere Kunden profitieren von unserem hohen Organisationsgrad, unserer Termintreue, einem differenzierten technischen Know-how und mehr als 135 Jahren Erfahrung. Wir operieren im Markt in den vier Geschäftsfeldern Schiff, Renewables, Oil & Gas und Industrie/Infrastruktur. Die Muehlhan AG ist börsennotiert und wird im Open Market unter der ISIN DE000A0KD0F7 gehandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.muehlhan.com

Pressekontakt: Muehlhan AG; Tel: +49 40 75271-150; E-Mail: investorrelations(at)muehlhan.com